Olle Eksell - Neu eingetroffen

8 Artikel pro Seite
Sortieren nach:
UND WELCHER UNSERER LIEBLINGE GEFÄLLT DIR AM BESTEN?

Noch nicht das Richtige gefunden?

Gekonnt verrückt & visionär: Olle Eksell

Olle Eksell (1918-2007) war einer der bekanntesten schwedischen Grafikdesigner. 1956 entwarf er ein ikonisches Logo für eine populäre schwedische Kakaomarke. Außerdem illustrierte er Buchcover, Plakate, Stoffmuster und schrieb Designbücher. Das ist die Kurzform.
Die ausführlichere und vermutlich sehr viel inspirierendere Version liest sich so: Schon als 14-jähriger Knirps beschloss Carl Olov (Olle) Lennart Eksell, Werbezeichner zu werden – und genau so kam es auch:
Während des Zweiten Weltkriegs studiert er Illustration und Grafik in Stockholm. Später arbeitete er bei der schwedischen Werbeagentur Ervaco, wo er auch seine zukünftige Frau Ruthel Eksell kennenlernte, eine Modedesignerin – es war Liebe auf den ersten Blick.
Nachdem sich nach dem Krieg die Grenzen für das Reisen geöffnet hatten, segelte das frisch verheiratete Paar mit dem Drottningholm-Schiff nach USA, denn es wollte unbedingt die Welt sehen. Am Art Center College of Design in Los Angeles setzten sie ihr Studium fort.
In den USA lernte Olle zeitgenössische Designer wie Paul Rand, Alvig Lustig und Lester Bell kennen. Zwischen Paul Rand und Olle entwickelte sich eine enge Freundschaft, die zeitlebens bestand. Sie besuchten sich häufig und diskutierten über neue Ideen und Designprozesse.
Das Ehepaar Eksell lebte mehr als 40 Jahre in seiner Wohnung in Gärdet, Stockholm. Hier, in einem fünf Quadratmeter großen Studio, entwarf und gestaltete Olle in Pyjamahosen und T-Shirt bekleidet (aber immer konzentriert und detailverliebt) seine Werke für bekannte schwedische Firmen wie Mazetti und Nessim.


"Good design is not just aesthetic – it is also good economy. Good design is not just cool – it is bloody serious!" O. Eksell

Besonders bei seiner Arbeit für die Malmöer Schokoladenfabrik Mazetti zeigte sich im Jahr 1956, wie weit Eksell als kreativer Designer seiner Zeit voraus war: Als Part des ersten schwedischen Designprogramms zu Firmenlogos, Corporate Identity und grafischen Profilen, entwarf er die berühmenten Ögon Cacao – zwischenzeitlich ein Designklassiker, der heute noch immer die Verpackungen schmückt. Auch mit IKEA beispielsweise arbeitete er für die ÖNSKEDRÖM-Kollektion zusammen.
Bei seinen Illustrationen bewegte sich Olle Eksell gekonnt zwischen verrückter, fantasievoller und abstrakter Geometrie. Dabei war er nicht nur ein hervorragender Designer und Schriftsteller, sondern auch ein Visionär. Er liebte seine Arbeit und schuf markante Werke bis zu seinem Tod im Jahr 2007.


Johan Andersson (geb. 1977), Inhaber der der Stockholmer Design- und Werbeagentur Holy Grail, hat gemeinsam mit der Familie Eksell eine einzigartige Produktpalette mit Olles Motiven herausgebracht – eine liebevolle Hommage an seinen Freund und Mentor.


Das sagt Geliebtes Zuhause

Ein Rebell und Visionär, der immer seinen eigenen Weg ging – angetrieben von Freude, Fantasie und Neugier: Die fröhliche, positive und geniale Persönlichkeit von Olle Eksell empfinden wir als pure Inspiration. Seine Poster, Tabletts und Untersetzer passen perfekt zum nordische Wohnen und wir freuen uns sehr darauf, die ikonischen Stücke künftig in noch mehr Wohnungen entdecken zu können. Vielleicht bald in Deinem Zuhause?