food

Syls Küche: Frozen Yoghurt und fruchtige Himbeerlimonade

Der Sommer ist endlich da! Dieses Jahr mussten wir hier in Bayern besonders lange auf die warmen, sonnigen Tage warten. Umso mehr genießen wir jetzt die Hitze, den blauen Himmel, leichte Kleider und Flip Flops 🙂 Passend zu den Temperaturen habe ich drei einfache Rezepte für Euch vorbereitet denn bei 30 Grad + holt man sich zu gerne eine leckere Abkühlung aus dem Kühlschrank!

Syls Küche - Frozen Yoghurt

Fro Yo / Frozen Yogurt ist total in und eine leckere Alternative zum Eis.

Die erste Variante ist super einfach und in paar Minuten gemacht.

Very Beery FroYo

Du brauchst:

0,5 l veganes Joghurt z.B. von Alpro (ich nehme gerne die ungesüßte Naturjoghurt-Variante)

Tiefgefrorene Biofrüchte, z.B. eine Beerenmischung

Ahornsirup

Den Joghurt und einen Becher tiefgefrorene Beeren in den Mixer geben und alles zu einer schönen, kühlen Masse verrühren und dann nach Belieben mit Ahornsirup süßen.

Serviert wir das Ganze in einem hübschen Rillenglas von IB Laursen mit ein paar leckeren gefrorenen Beeren oben drauf, FERTIG!

 

Syls Küche - Frozen Yoghurt

Vanille FroYo mit gebratenen Mandeln und Kokosblütenzucker-Sirup

Du brauchst:

0,5 l veganes Sojajoghurt (siehe oben)

1 EL frisch gepressten Zitronensaft

50 g Ahornsirup

Mark einer Vanilleschote

2 Handvoll Mandeln und 2 Löffel Ahornsirup

Den Joghurt mit Zitronensaft, Ahornsirup sowie dem ausgekratzten Vanillemark in einen Mixer geben und verrühren. Die Masse dann in eine Schüssel geben, die gut ins Gefrierfach passt und sie darin kühl stellen. Den FroYo alle 20–30 Minuten sehr gut umrühren! Sehr wichtig ist es, dass man den FroYo nicht einfach einfriert, denn so wird er hart und lässt sich nicht portionieren (Eiskristalle entstehen). Das gute regelmäßige Umrühren sorgt dafür, dass die Konsistenz schön cremig bleibt. Friere den FroYo so lange ein, bis Du deine gewünschte Konsistenz erreichst, nicht länger aber als 3 Stunden. Das FroYo sollte dann gleich gegessen werden. Als Eisschälchen eignen sich auch super diese Keramikschalen aus der Serie Mynte von IB Laursen.

Syls Küche - Frozen Yoghurt

Für das Topping:

Die Mandeln grob hacken und in einer Pfanne kurz anbraten bis sich ein schönes Röstaroma entwickelt, dann die 2 Löffel Ahornsirup dazu geben und kurz „mitbraten“. Die süßen Mandeln dann auf einem Teller gut abkühlen lassen.

Für den Sirup :

2 Tassen Wasser zum Kochen bringen und 1 Tasse Kokosblütenzucker darin auflösen. Unter ständigem Rühren ein bisschen reduzieren, damit ein schöner Sirup mit einem caramelligem Geschmack entsteht. Abkühlen lassen. Für

Das FroYo dann mit den Mandeln verziert und mit ein paar Tropfen Sirup servieren.

Syls Küche - Frozen Yoghurt

Hier kommt noch ein Rezept für eine wirklich superleckere und ganz einfache Himbeerlimonade: Eine Limonade is always a good idea 😉 Hausgemachte schmeckt einfach viel besser als jede gekaufte:

Himbeerlimonade

Du brauchst:

1 Tasse frische oder aufgetaute Himbeeren

9 Tassen Wasser

1 halbe Tasse frisch gepresster Zitronensaft aus Bio Zitronen

2 Tassen Zucker / Wer keinen Zucker mag, kann die Limo mit Birkenzucker süßen

Zuerst 3 Tassen Wasser und den Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze ständig umrühren bis der Zucker ganz aufgelöst ist.

Das Zuckerwasser vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Himbeeren pürieren und am besten gleich in den Getränkespender durchseihen. Das kalte Zuckerwasser und weitere Zutaten dazu mischen. Mit ein paar Eiswürfeln oder frischen Himbeeren in einem Getränkespender wie von hier servieren, FERTIG! Besonders gut eignen sich große Getränkespender wie z.B. von Ball Mason. So ist genug Limonade für alle da 😉

Ich hoffe die Rezepte hören sich so gut an dass Ihr sie auch ausprobiert! Schreibt uns gerne wenn Ihr Fragen zu den Rezepten habt. Für nicht – Veganer… einfach den Sojajoghurt gegen einen normalen Naturjoghurt austauschen 🙂 der griechischer Joghurt soll am besten sein da er ein gutes Fettgehalt hat.

Lasst es Euch schmecken! Eure Syl     Syls Küche - Frozen Yoghurt

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Antworten Jeanette Appel 11. August 2016 um 21:13

    Hallo ich wollte mal fragen ob es zu dem tollen onlineshop auch einen Laden gibt? Im Internet lässt sich das nicht so wirklich rausfinden.
    LG Jeanette

    • Katja
      Antworten Katja 29. August 2016 um 10:05

      Liebe Jeanette, der Laden kommt und wird in ein paar Monaten wieder eröffnet! Neu, größer und mit viel Platz zum Stöbern! Wir freuen uns schon sehr darauf! GGLG Katja

  • Antworten Steffi 22. August 2016 um 1:59

    Hey Katja!

    Super leckeres Rezept! Ich hab an meine noch frische Limettenscheiben mit ran gemacht, das gab nochmal einen extra säuerlichen Kick. Würde auch super mit Minze schmecken.

    LG
    Steffi

    • Katja
      Antworten Katja 29. August 2016 um 10:06

      Uih, dass klingt wirklich ziemlich lecker!!! Muss ich dann auch direkt mal ausprobieren! Lieben Dank für den Tipp 😉 GLG Katja

  • Antworten StudHilfe 21. Juni 2017 um 12:59

    Ich fand ja es schon superlecker, aber der sieht ja noch besser aus 🙂 Es dauert vermutlich nur bis nächstes Wochenende, dass ich dieses Rezept ausprobiere…

  • Hinterlasse eine Antwort