Kategorie

unterwegs

interior, unterwegs

Eine Reise zu House Doctor … is always a good idea

Ich bin gerne und viel unterwegs – dabei ziehe ich das Auto dem Flugzeug als Reisemittel deutlich vor. Nun ist in den Monaten November und Dezember bei uns aber so viel los, dass ich mir einen Auswärtstermin kaum erlauben kann – und deshalb musste es letzten Winter für meinen Besuch bei House Doctor wohl oder übel der Flieger sein.

Ich weiß genau von meinen letzten Besuchen, wie schön der Showroom von House Doctor ist. Auch haben mir die letzten Kollektionen immer so gut gefallen, dass ich natürlich hochgespannt war, was House Doctor Neues zu zeigen hat.

Also, vergaßen wir doch mal ganz schnell den Weihnachtsstress im Geliebten Zuhause – und Flugangst ? Was ist das schon … wenn eine Überraschung garantiert ist.

Drehen wir die Zeit zurück in den November 2018 …

Über den Wolken, in dem wohl kleinsten Flugzeug der Welt (Panik!!!) ab nach Dänemark.

Zusammen mit Ralf und Jana ging es von Frankfurt aus nach Billund, Dänemark.

Als hätte man vorher schon gewusst, was ich für ein Dänemark-Fan bin, so wurde ich dann auch direkt am Flughafen mit wehenden Fähnchen von Diana begrüßt 🇩🇰❤️

Außen alles grau, eiskalter Wind, Nässe, kein Blatt am Baum, Weihnachtsmusik im Volvo, dicke Wollmütze auf auf dem Kopf … House Doctor-Tür auf, frische Blumen, schön warm, Kerzen überall, ein aufgebautes Buffet und nebenan die Frühjahrskollektion 2019.

Wir haben uns fast 2 Tage eingeplant, um in Ruhe alles anzusehen und zu erleben – denn es ist ja schon eine Menge, was House Doctor zusätzlich mit Meraki, Nicolas Vahé und Monograph zeigt.

Zum Start haben wir es uns zusammen mit Diana, die ich schon so viele Jahre kenne, mit herrlichen Salaten, Broten und Drinks von Nicolas Vahé etwas gemütlich gemacht und einen Plausch gehalten. Es ist schön, wenn man sich auch außerhalb der Messen und jenseits von Instagram mal persönlich updated.

Danach ging es los im Showroom.

Die Kollektion, die House Doctor zeigt, steht diesmal unter dem Thema „HOME. Away from HOME.“

Home away from Home. Besser kann man es nicht ausdrücken. Mit House Doctor kann man sich überall Zuhause fühlen.

Das sah man auch direkt, denn im ersten Teil des Showrooms ist ein riesiges Zelt aufgebaut. Das ist total gemütlich eingerichtet und mit Liegen, Decken, Kissen, Kerzen, Lichterketten und jeder Menge Grünes war dieser Platz ein Wohlfühlort mitten im kalten Dänemark.

Direkt nebenan die nächste lange Tafel mit ganz vielen, tollen unterschiedlichen Gläsern und Vasen, die hier, ganz selbstverständlich mit einfachen Gräsern und Blumen bestückt, richtig was hermachen.

Dazwischen immer wieder Objekte, Kerzenhalter, Körbe, die jede Tafel in einen 1A-mit-Sternchen-Look verwandeln. Hier sieht kein Tisch steril oder ganz langweilig aus, alles ist einladend und gemütlich und das Schöne: Jeder kann das mit den Produkten von House Doctor ohne großen Aufwand und riesiges Budget in den gleichen Style bringen und es sich zu Hause wunderschön machen.

Auf den nächsten Fotos zeige ich euch unterschiedliche Bereiche aus dem Showroom, die nicht viele Worte brauchen, gemischt mit Imagefotos von House Doctor.

Hier ißt das Team von House Doctor täglich gemeinsam zu Mittag … es gibt schlecheter PÜlätze um seine Mittagspause zu verbrigen 😉 gekocht wird natürlich auch.
Gefällt mir unwahrscheinlich gut! Frischer Hafer in die Vase und fertig ist die perfekte Vase.
Unterschiedliche Glasvasen in verschiedenen Höhen und Formen und einfach ein paar Wiesenblumen gemischt mit ein paar vom Floristen – perfekte Tischdeko und sooo schön!
Dieser Glaskasten ist wunderbar fürs ganze Jahr. Jetzt im Frühjahr mit frischem Grün bepflanzt und in den Wintermonaten mit Kerzen und Moos. Gibt es inh schwarz und gold.
House Doctor ist die perfekte Mischung für ein klassisches, natürliches Zuhause. Sehr harmonisch und die Farben ganz super aufeinander abgestimmt.
Natürliche Materialen für eine angenehme Atmosphäre Zuhause.
Nordisch by Natur 🌾 Ich liebe die schwarze Holzhäuser mitten in den Dünen.

Gefreut hab ich mich besonders über die neuen Vasen, die zu Ada passen, welche bereits in diesem Jahr schon der Renner war. Außerdem besonders schön der Kerzenhalter Cirque, den gibt es in 3 unterschiedlichen Ausführungen je in Gold und Schwarz. Hier zeige ich Euch mal meine Lieblinge der aktuellen Kollektion.

1. Pendelleuchte von House Doctor / 2. Aufbewahrungsgefäß von House Doctor / 3. Getränkespender von House Doctor / 4. Kerzenhalter von House Doctor / 5. Kissen inkl. Füllung von House Doctor / 6. Tablett von House Doctor

So verging bei all den Gesprächen über Interior und neue Trends bei dem ein oder anderen Gläschen Weißwein die Zeit wie im Flug. Wir mussten sogar überziehen und waren die aller-allerletzten im Showroom. Draußen schon stockfinster, haben wir uns mit Diana aufgemacht, um zu kontrollieren, ob auch alle Kerzen ausgemacht wurden.

Hier die gesamte Crew. Von links nach rechts: Ralf, Diana (vom House Doctor Team), Jana und ich.

Nun galt es Zeit aufzuholen. Schnell ab ins Hotel und eine halbe Stunde später haben wir uns zum Abendessen schon wieder getroffen.

Hier hat Diana einen Kracher gelandet und uns zum besten Sushi in Herning geführt.

Der Inhaber hat es sich zur Aufgabe gemacht, selbst viel zu reisen und seine Eindrücke mit in sein Restaurant zu bringen. Das haben wir sofort gespürt, als er uns am Tisch eine Runde von seinen Trippel Strawberry Gin Tonics gemixt hat.

Das Sushi war vom Feinsten und auch für mich eine mega Auswahl an veganen Varianten …

Quitschfrisches Gemüsesushi, unfassbar wie schön das aussah, hat man sich gar nicht getraut zu esse! hab ich aber zum Glück doch gemacht, denn es war einfach köstlich!

Am nächsten Morgen ging es direkt wieder zu House Doctor.

Früh aufstehen? Kein Problem, wenn man schon weiß, dass es heute mit Meraki weiter geht 🙌🏻

Natur zu Hause? Kein Problem, denn es gibt ja Meraki ❤️

Ich hab mich sehr gefreut, dass Marianne persönlich die Zeit gefunden hat, uns die Neuheiten zu zeigen und über Meraki, das neben Nicolas Vahé und Monograph ja ebenfalls zur Dachmarke House Doctor gehört, zu sprechen.

Für viele von Euch ist Meraki noch ziemlich neu, in den nordischen Ländern aber schon etabliert und sehr beliebt.

Sonnenschutz für die ganze Familie.
In meinem aktuellen Urlaub an der Nordsee teste ich gerade selbst die Produkte der Sonnenschutzserie mit meiner gesamten Familie aus und wir mögen sie sehr!

Ich habe mir die Neuheiten, wie die Sonnenschutzartikel und die neuen Tücher, genau angesehen. In unserem Gespräch hat uns Marianne dann noch eine Überraschung verpasst, sie nannte es den „litte Meraki-Moment“ erleben …Jana und ich bekamen ein Fußbad mit den Meraki Badebomben, danach ein Peeling aus Kaffeesatz und einem hochwertigen Merakiöl, nachdem das abgewaschen wurde, gab es eine Runde Fußcreme und dann die Strümpfe an für etwa eine halbe Stunde. Unsere Füße waren danach wo unfassbar geschmeidig und weich. „Das wird ab sofort zum Standardprogramm!“ sagte ich und wir haben uns schon direkt vor Ort tolle Sets gemeinsam mit Marianne ausgedacht, die wir ab sofort auch im Shop anbieten. So bekommt ihr einen echten „Meraki Moment“ oder könnt ihn verschenken.

Das Fußbad mit der anschließenden Behandlung ist wirklich super. Gönne Dir oder Deiner Freundin den Meraki Moment mit unserem „Happy Feet“ Set.

Wellness für Körper & Geist

Meraki kommt ja aus dem Griechischen. Es bedeutet, etwas mit Liebe, Seele und Kreativität zu tun und außerdem in allem, was man tut, ein kleines Stückchen von sich selbst zu hinterlassen.

Davon haben wir uns inspirieren lassen und die schönsten Ideen für Euren Meraki-Moment in tollen Sparsets gebündelt. Hier könnt Ihr schön sparen und bekommt obendrein viel Inspiration, wie Ihr Euch selbst mal wieder so richtig verwöhnen könnt. Auch als Geschenkidee, z. B. für Muttertag, sind diese Sets perfekt.

Die Botschaft, die der „My Meraki Moment“ vermitteln möchte: Es braucht keine luxuriöse Spa-Behandlung – Euer persönliches Wellness-Erlebnis könnt Ihr auch ganz einfach selbst und zu Hause gestalten. Dabei können schon kleine Details, die Ruhe und Relax-Atmosphäre schaffen, einen großen Unterschied machen: Einfachste Methoden, sich selbst etwas Gutes zu tun, machen unsere Seele glücklich.

Schön oder? Hier kann man einfach mal abschalten und sich einen Meraki Moment gönnen.
Ein perfekter Mix aus Kosmetik, wunderschönen und nachhaltigen Produkten fürs Badezimmer und die Küche.

Das Tolle an den Meraki-Produkten: Sie beruhen auf puren und einfachen Prinzipien. Das macht es Euch so leicht, die besten Produkte für Euch und Eure Lieben zu wählen.

Die drei Produktlinien Pure, Mini und Sun sind alle mit dem Asthma-Allergy Denmark und dem Nordic Swan Ecolabel zertifiziert. Das bedeutet, die Produkte sind 100 % parfümfrei und erfüllen einige der strengsten Umwelt- und Gesundheitskriterien der Welt. Einige Produkte tragen außerdem das Biolabel Ecocert Cosmos Organic, was bedeutet, die Inhaltsstoffe sind 95 % natürlichen Ursprungs und auch die Herstellungsprozesse sind umweltfreundlich.

Stoppt für eine Minute. Nehmt einen Atemzug. Nehmt Euch die Zeit für Euch. Lasst Euch inspirieren – denn Wellness wirkt Wunder. Was ist Euer kleiner Meraki-Moment?

Meraki für die ganze Familie.

Zwischendurch wurden wir natürlich wieder mit Leckereien von Nicolas Vahé verwöhnt. Hier haben wir schon einiges bei uns im Shop und die Neuheiten sind ja mitlerweile auch schon angekommen. ✔︎

Besonders cool war der am Showroom angebaute Wintergarten, der sehr ursprünglich eingerichtet war, in der Kombi mit mega tollen Nicolas Vahé-Artikeln.

Dieser Eimer ist ein wahres Wunder! Vase, Geschenkverpacvkung, Deko und Aufbewahrungsgefäß einem und on top sieht er echt cool aus.
Alles so einfach und schlicht und doch so unfassbar einladend.

Um so richtig einzutauschen, zeig ich Euch hier mal dieses Video:

Made for sharing

Auch bei den Nicolas Vahé-Produkten hatten wir gemeinsam mit dem House Doctor-Team viel Spaß, uns tolle Spar- und Geschenksets auszudenken, die verschiedenste Anlässe im Leben noch genussvoller machen: Einweihungsfeier, Sommerparty, Tapasabend

Das Tolle an den Nicolas Vahé-Produkten ist neben den hochwertigen Zutaten besonders auch die Verpackung: Sie erzählt Geschichten, schafft die passende Stimmung, gibt der alltäglichen Küche einen tieferen Sinn. So erhalten wir mit den Produkten immer auch ein außergewöhnliches Erlebnis.

Volle Bandbreite bekommst Du bei Nicolas Vahe. Süß und salzig, knusprige Stangen oder frisches Brot, Oliven, Pestos, Marmeladen, Öle und Salze und was Süßes für zwischendurch.
Einfach mal den Picknickkorb packen und ab auf Abenteuer- und Entschleunigungstour!
Natürliche Materialien. Wenn Du sie gerade nicht in Benutzung hast, sehen sie in Deiner Küche super aus ❤️

Die Botschaft: Es darf leicht sein – im Leben und beim Zusammensein. Deswegen ist das Essen mit Nicolas Vahé-Produkten leicht vorzubereiten und leicht zu teilen. Damit wir beim Feiern mit Freunden und der Familie – auch spontan – nicht nur unsere Liebe zum Essen feiern können, sondern vor allem auch die unperfekten Momente: Einfach nur genießen, zusammen zu sein und unvergessliche Erinnerungen schaffen. Hier kommen die Zutaten dafür:

Nicolas Vahe gemischt mit frischen Bioprtodukten aus dem Garten – unschlagbar!
Urgemütliche Atmosphäre, einladend, viele natürliche Materialien und in die ausgespülten Vahe Gläser Kerzen rein, was braucht man mehr für eine spontane Feier mit Freunden.

Mmh, zu diesen Sets haben wir außerdem auch die passenden Rezepte von Nicolas Vahé in petto. Da sie diesen Blogpostrahmen aber sprengen würden, ganz bald mehr dazu – Ihr könnt Euch schon mal freuen: Das wird lecker. Und einfach!

Und dann ist da ja auch noch Monograph!

Nimm Platz und starte Deine kreative Arbeit – Monograph macht es möglich.
Alles baut aufeinander auf, passt prima zusammen und vor allem passt es auch überall rein dank des reduzierten Designs und der natürlichen Farben.

Mit Office Basics zu neuer Kreativität

Vieles funktioniert super am Bildschirm und Display, aber manches eben nicht: Nichts ist zum Beispiel mit Papier zu vergleichen – mit seinem Geruch, seiner Haptik und seiner Fähigkeit, unsere Sinne zu schärfen und Gedanken frei turnen zu lassen.

Slowing down ist daher manchmal die beste Methode, unseren Fokus und unsere Kreativität wiederzufinden. Und das funktioniert super mit den stylishen Office Tools von Monograph, die zurück zu den Basics gehen. Die Platz schaffen für’s tiefe Eintauchen und Versinken in Gedanken. Die helfen, präsent und neugierig zu bleiben.

Einfach mal vom digitalen Leben abmelden – von seiner Ablenkung und Dauerberieselung. Entdeckt Eure Kreativität neu: im Hiersein in diesem Moment. Nehmt Euch Zeit, reflektiert Euren Tag – und findet Euch wieder in aufregenden, neuen Projekten, Aktivitäten und endlosen Möglichkeiten. Nutzt jetzt die Möglichkeit, Euch diese Office-Basics zum Sparpreis nach Hause zu holen.

Schlicht – Praktisch – HZeitlos und einfach super schön. So arbeitet man viel kreativer da nichts ablenkt. Ich finde es sehr harmonisch und habe auch viele Teile in meinem Büro.
Was soll ich sagen?!? MEGA – oder?
Eines meiner Lieblingssets! „Make it personal“ hier kannst Du Deine eigenen Grußkartren kreiren und Deiner Phantasie freien Lauf lassen.

Von meinem Dänemark-Besuch nehme ich nicht nur Produktideen mit nach Hause: Das gesamte House Doctor-Team, angefangen von den Studentinnen, die im Lager auf Elektrostaplern durch die Gänge düsen, dem tollen Team im Showroom, den Girls im Büro bis hin zu den Räumen, wo die Fotoshootings stattfinden, haben sich alle als Team gezeigt, das wirklich toll miteinander arbeitet und lebt.

Klar ist mir jetzt schon: Bei einer meiner nächsten Touren mache ich sicher hier wieder einen Zwischenstopp.

Am Mittag ging es dann mit Tonnen an Eindrücken im Gepäck zurück zu Flughafen.

Schaut auf Instagram vorbei – hier habe ich in meinen Story Highligts die Tour festgehalten ❤️

Was sagt Ihr zur Kollektion und unseren Sets? Ist was für Dich oder Deine Freundin dabei? Herzliche Grüße, Katja

Give Away, interior, unterwegs

ferm LIVING Frühjahr Sommer 2019: die Highlights

Als ich im Januar auf der IMM Köln die neue Kollektion von ferm LIVING zum ersten Mal live sah, dachte ich mir „Wow – so unfassbar harmonisch!“. Die Farben, die Materialien, da stimmte einfach alles! Ich bin sowieso ein sehr großer Fan von ferm LIVING und habe alles direkt aufgesaugt wie ein Schwamm.

Es gibt in dieser Kollektion ein paar echte Highlights, mit denen ich auch direkt beginnen möchte, weil ich es gar nicht aushalte, erst später davon zu schreiben. Die MUSCHEL aaaaaaahhhhhh, ist die schön ? Eines der schönsten Teile, die ich in den letzten Jahren für den Shop eingekauft habe. Ihr könnt sie als Objekt stellen, sie bepflanzen, als Vase verwenden, vielleicht fällt Euch auch noch was anderes ein?! Fakt ist: Beautiful ohne Ende und direkt auch für mich zu Hause und für unser Büro geordert, damit ich sie mir immer anschauen kann. ❤️ Im Onlineshop ist der erste Schwung schon restlos ausverkauft, aber Ende Juni kommen dann nochmal richtig viele angespült, die ihr jetzt schon vorbestellen könnt.

Auch ganz toll der schwarze Papierkorb, ein echter Hingucker – definitiv nichts, was man unter dem Tisch verstecken möchte. Und die unfassbar schöne Wanduhr, der tollste Schmuckständer ever (kommt Ende Mai), eine richtig formschöne Gießkanne in schwarz, eine neue Plantbox in der Farbe „warm grey“ und ganz viel praktisches Zubehör für die Boxen, zum Beispiel Ablagen aus Holz, Container, Divider in verschiedenen Farben. Dann für die Küche Tischschoner in Gold und Schwarz, die Ripple-Serie gibt es bald auch aus grauem Glas, neue Textilien, Kissen, Decken Teppiche … auch für draußen!

Es gibt so goldige Becher mit Gesichtern für die Kinder (aber nur als Stiftebecher oder ähnliches zu benutzen – nicht für Lebensmittel geeignet) in Hell- und Dunkelgrau. Den tollen großen Birnenkorb gibt es bald auch in klein, zuckersüß, und auch in einer Apfelform (ebenfalls bald online), neue Lampen, Teppiche, eine neue Schlange in groß und erstmals auch in klein, Tapeten … ❤️

Ich könnte jetzt noch lange so weiter machen, aber schaut doch mal selbst: Auf dem Messestand hab ich ein paar Schnappschüsse für Euch gemacht. Der Großteil der Kollektion ist auch bereits online im Shop erhältlich oder auch teils vorbestellbar.

Und wenn Ihr die Bilder unten fertig geschaut habt, hab ich am Ende des Beitrags noch ein tolles Goodie …

Hier seht ihr mich gerade bei meiner Lieblingsbeschäftigung: Schöne Neuheiten für unseren Shop aussuchen ❤️ gemeinsam mit Tinna und Gry von ferm LIVING.

Und?? Wie ist der erste Eindruck?

So, und nun aber wie versprochen unser Goodie für Euch:

Die ersten 30 von Euch, die ab Mittwoch, den 17.4.2019 ferm LIVING-Artikel im Wert von mindestens 79 Euro bestellen, bekommen automatisch ein Birnenkissen von ferm LIVING Kids im Wert von 39 Euro mit in den Warenkorb gelegt. Ist das nicht toll!?

Ich wünsche Euch einen schönen Tag, Katja


insides, unterwegs

Ro – bedeutet Ruhe … über ein besonders Lable

In 2018 werde ich wieder viel unterwegs sein und in meinem Kalender im Büro sind viele Messetermine und Events bei Herstellern eingetragen.

Wer mich verfolgt, der weiß das ich in den letzten beiden Jahren durch meinen Kleinen etwas auf die Bremse treten musste. Einiges was ich vor hatte Euch zu zeigen, blieb auf meinem Notebook, wie in einem Tresor einer Schweizer Bank verschlossen.

Als ich vor kurzem auf der Ambiente in Frankfurt unterwegs war, habe ich auch das Team von RO getroffen. Also bin ich auf meinem Notebook nochmal auf die Suche gegangen, da ich diese Marke letztes Jahr direkt in CPH besucht hatte. Infos hatte ich damals über Instastorie und Newsletter rausgeschickt.

Also, Zeitmaschine an.

Ein Jahr zurück … und ab nach Copenhagen ?

Strahlend blauer Himmel und ein ganz wunderbarer Termin lag vor uns.

10 Tage übernatetetn wir im Ibsens Hotel in der Vendersgade 23. Nach einer kurzen Frühstückspause vor der Torvehallerne ging es vorbei an wunderschönen Gebäuden, überholt von hunderte Radfahrern die unterwegs waren um in ihren Arbeitstag zu starten.

Immer der Nase nach in Richtung Hafen.

Ich liebe diese Tage in Copenhagen, wenn man das Frühjahr förmlich riechen kann, blauer Himmel, Sonne satt und überall wuseln die Leute herum wie in einem Ameisenhaufen.

Vorbei am Standard Restaurant rüber über die neue Brücke, die die Stadtteile noch besser miteinander verbindet.

Wenn Du Lust hast, schau Dir den Besuch auch unten in meinem verlinkten Video an!

 

Auf der anderen Seite der Stadt tut sich gerade sehr viel, das ehemalige Noma (4x bestes Restarurant der Welt) hat hier komplett neu gebaut und eröffnet nun als Noma 2.0 im Jahr 2018.

Die Kreativen sind hier auf dieser Seite der Stadt zuhause, ganz viel wurde hier gemacht, damit dieses Stadtteil in Fahrt kommt. Die Leute arbeiten hier zusammen, tauschen sich aus und helfen einnader bei Projekten. Das ist ideal um voran zu kommen und diese Einstellung ist auch direkt zu spühren.

So auch beim Team von RO. Angekommen in den neugebauten Gebäuden die gerade erst fertig gestellt wurden.

RO – das umschreibt im dänischen ein Gefühl von Ruhe, Gelassenheit und Seelenfrieden. Tief in diesem Gefühl verwurzelt – und in ihrer Liebe zur Handwerkskunst – ist die dänische Designmarke ro.

… und die Marke hat sich zur Aufgabe gemacht, besondere Produkte in einer einzigartigen Qualität zu designen. Die Gläser haben besondere Farben und Formen.

Ebenso die Keramik, bei der … wie sollte es bei mir auch anders sein, ich mich direkt in GRÜN verliebt habe.

Rebecca Uth und Christian Lauesen.

»Ich möchte Menschen mit Gegenständen verführen, verwundern und verändern. 
Für mich muss das Design der Dinge Körper und Seele einbeziehen: 
Es muss gefühlt, geschmeckt und gesehen werden – manchmal auf unerklärbarer Ebene, 
manchmal als alltägliches Wunder.« Rebecca Uth, Designerin, Kreativdirektor und Gründerin von ro.

Ein paar Blicke in das Kreativbüro.

 

Der weite Fußmarsch hatte sich gelohnt, eine sehr freundliche und familiäre Athmosphäre hatte uns erwartet!

Die Stars des Tages: Die Produkte von RO und wie sollte es anders sein, mein kleiner Mann Jesper Storm ❤️

Und dann wieder zurück über die Brücke in Richtung Innenstadt und auf zu neuen Abenteuren, welche für mich in Copenhagen nicht schwer zu finden sind.

 

Hier noch meine InstStorie von dem Tag meines Besuches, dort findet ihr noch ein paar mehr Eindrücke …

 

 

Habt einen schönen Tag, Katja

 

Noch ein kleiner Tipp: Die Schalen von RO kannst Du ganz wunderbar für Blumen verwenden, ich habe auf der Messe sogar gesehen, dass frische Tulpen in den großen Schalen waren und das sah sensationell aus ❤

Die Neuheiten findest Du hier → Ro Collection

interior, unterwegs

Let`s feel like Copenhagen

… das geht ganz einfach!

Die Straßen von Copenhagen haben etwas ganz besonderes an sich, hier bekommt die Überschrift: Let`s feel like Copenhagen ganz schnell eine echte Bedeutung. Ich habe mich schon vor vielen Jahren in Copenhagen verliebt und ich glaube sogar, dass man sich wirklich wie Copenhagen fühlen kann. Unterwegs in den Straßen kommt Dein Puls auf Copenhagen Level, die ganze Stadt hat Ihren eigenen Rythmus, die schönen Gebäude, die ungestressten Menschen, der typische Copenhagen Style, eine Stadt voll gepresst mit Design, Gefühl für das Schöne, Interior, Mode und Lifestyle.

Während andere 3 Tage für eine Städtreise einplanen, war ich letzten Sommer 3 Wochen am Stück in der Stadt. Bei jeder Geschäftsreise, veruche ich die Termine so zu legen, dass ein paar Tage mehr raus springen. Für mich gibt es immer wieder neues zu entdecken, trotzdem muss ich meine Lieblinge der Stadt auch jedes Mal aufs neue Besuchen. Ich werde Euch demnächst noch einige Tipps für die Stadt vorstellen, aber lasst uns zurück zum Feeling kommen.

Bei meinen letzten Spaziergängen durch Copenhagen vor ein paar Wochen, habe ich wie immer eine Menge Dinge entdeckt, die ich wie ein Schwamm aufsauge und mit nach Hause importiere. Meine Liebe zu Interior, aber auch meine Lust auf Fashion ist in Copenhagen ein Thema. So wie Ihr das Thema schwarz/weiß in den Wohnungen findet, seht Ihr genauso das Thema schwarz/weiß durch die Straßen laufen. Der schwarz/weiße Look gehört hier schon lange zum Stadtbild – aus diesem Grund habe ich Euch unten ein paar Produkte zusammen gestellt, damit man sich auch zu Hause ein bischen wie Copenhagen fühlen kann.

Schon am ersten Tag in Copenhagen ist mir ein neuer Trend aufgefallen – nach Skinny Skinny Skinny tauchen jetzt weite Hosen mit kurzem Bein auf. Doch blieb bei meinem letzten Besuch und den vielen Terminen in den Showrooms wenig Zeit fürs Shopping. Also überlegte ich schon auf der Heimfahrt wo ich zu Hause genau so eine Hose her bekommen könnte, wie ich sie nun seit Tagen überall gesehen hatte … wie Ihr auf den Bildern sehen könnt, bin ich fünfig geworden ?

In der aktuellen BRAX Collektion habe ich mein neues Lieblingsteil im Kleiderschrank entdeckt! Und auch gleich mit zwei Basic Shirts für meinen CPH-Look kombiniert.

Jetzt einfach noch weiße Adidas Stan Smith, Tasche packen, Foto umhängen und auf geht´s … let`s feel like Copenhagen ✔️

Hier meine Inspirationen für den Copenhagenstreet & Appartment Look

1. Design Letters Vintage ABC Teller mit Arne Jacobsen Typo goo.gl/0pjuqZ

2. Adidas Stan Smith, in den Straßen von Copenhagen zu Hause goo.gl/fMjpra

3. HAY Coffeetable (wenn Du in Copenhagen bist, immer das HAY House besuchen, Inspiration pur!) goo.gl/fxnj9e

4. Rucksack von House Doctor … keine Stars, aber immer Stripes 😉 goo.gl/OaYHTH

5. Der Rabe von Kay Bojesen, endlich auch in Schwarz – LOVE IT ❤️ goo.gl/jMhGwI

6. Aktuelles Fashion Highlight im Norden, gefunden bei BRAX goo.gl/n8IAbR

7. Weißes Basic Shirt für den black/white Look, gefunden bei BRAX  goo.gl/OYbddA + goo.gl/FL1JFP

8. Kähler Design, die Omaggio Vase ist Bestandteil von (fast) jedem dänischen Haushalt! goo.gl/WDAKUS

9. By Lassen Kubus, der Klassiker aus Dänemark goo.gl/q6NQfi

Ich wünsche Euch, dass Ihr Copenhagen schon ein wenig fühlen könnt!

Eure Katja

Tipps für die Stadt … coming ?

food, Give Away, insides, unterwegs

design meets nature … and my heart / giveaway

Hej Ihr Lieben,

bei meinem letzten Kopenhagen-Trip habe ich Euch in meiner Insta Story schon berichtet, wie erwartungsvoll ich aufgebrochen bin, um Pernille Folcarelli in ihrer Werkstatt zu besuchen.

Zum einen kennt Ihr ja meine Liebe zu Grün, Pflanzen, Blättern, Palmen – also einfach der Natur. Und zum anderen hab ich Euch schon erzählt (oder Ihr habt aus einigen meiner Fotos in der Vergangenheit gemerkt), dass mir Pernilles Drucke super gut gefallen. Weiterlesen

insides, unterwegs

Gibt es Liebe auf den ersten Blick?

Ja, die gibt es ❤️

Mein heutiger Besuch bei Kähler war wie eine kleine Zeitreise für mich – dort hin, wo alles begann …

Ich erinnere mich noch ganz genau, an den ersten Spaziergang in Copenhagen vor etwa sechs Jahren, wir sind an diesem Tag spät angekommen und wollten nach der langen Anreise unbedingt noch eine Runde durch das Viertel drehen. Somit waren die Ersten Eindrücke der Blick aus der Dunkelheit in die beleuchteten Appartments. Bei dieser Runde ist mir immer wieder eine Vasen in den Fenstern der Copenhagener aufgefallen (zum Glück gibt es hier keine Gardinen)!

Von Vase zu Vase fragte ich mich, was das wohl für eine ist und ich machte mich direkt am nächsten Tag auf die Suche des Herstellers dieser formschöne Vase, direkt wurde ich fündig und ich kann sagen meine Liebe zu dieser Schönheit war wohl Liebe auf den ersten Blick ❤️

Somit war mein Besuch Heute auch etwas besonderes für mich! Jahre später ist klar, welche Vase in fast jedem dänischen Haushalt zu finden ist. Sicher könnt Ihr bestimmt jetzt schon erraten, dass es sich bei meiner Liebe um die Omaggio von Kähler handelt.

Also habe ich mich heute Morgen auf den Weg gemacht und bin ca. eine Stunde von Copenhagen in den neu renovierten Hauptsitz von Kähler Design gefahren. Kähler hat hier ein altes Gebäude in dem Früher schon Kähler Vasen gefertigt wurden, komplett kernsaniert und dabei ganz viele tolle Details von Früher erhalten.

Schon an der Gebäudefront sieht man wunderschöne Keramik Fliesen und edele Wappen, da Kähler in früheren Tagen in dier Handwerkskunst so geübt waren, wurden neben Vasen auch von Künstelern diese Wappen entworfen. Zu finden sind diese Schätze zum Beispiel am Rathaus in Copenhagen.

Im Gebäude findet man frei zugänig für Jedermann ein Museum und einen Flagshipstore mit allem was die Marke zu bieten hat, selbstverstädlich auch die schon lange geliebte Omaggio Vase. Weiter die schönen Hammerhøi Vasen und meine aktuellen Highlights Omaggio aus Glas und die Unico ❤️

Das besondere an einer Vase ist, dass sie mit dem Inhalt immer wieder einen neuen Look bekommt, somit kann man einer schönen Sache noch seine eigene Note verpassen und durch den Inhalt es immer wieder neu an das eigene Zuhause anpassen – ABER Achtung! komm nicht auf die Idee und stelle Deine Vase wenn Du gerade keine frischen Blumen zu Hause hast in den Schrank, so wie es bei uns ja oft der Fall ist – nein, stell sie Dir ohne Blumen auf die Fensterbank, Deinen Nachttisch, in den Flur, die Küche oder in Dein Lieblingsregal, denn auch ohne Blumen sind die Vasen von Kähler Design, egal welches Model, so schön, dass diese auch ohne Blumen Dein Zuhause bereichern.

So und für uns wurden auch die Türen hinter den Kulissen geöffnet, wie z.B. die Designabteilung ??

In den Büros befinden sich an den Wänden noch Originalzeichnungen von Früher, die Künstler die damals anwesend waren, haben in Ihren Pausen oder auch bei Festlichkeiten die Wände des Gebäudes bemalt, einfach so, just for fun … aber das kann sich wirklich mehr als sehen lassen ? es ist besonders eindrucksvoll, weil man in diesem Gebäude den Markenursprung, genauso erlebt, wie die moderen Marke, welche sie Heute ist.

Immer wieder zwischen den Büros sind Bereiche erschaffen, die zum verweilen einladen, aber was rede ich, ich lasse Bilder sprechen … vorbei an vielen Vasen in die ich mich vor vielen Jahren verliebt habe und es Heute immer noch bin ❤️

Um Punkt 12 Uhr zum Glockenschlag gab es dann Mittagessen. In der wunderschönen und vor allem hellen Kantine gibt es täglich frische Salate, Brot, Fisch- oder Fleischgerichte. Extra für mich wurde sogar eine vegane Variante serviert, worüber ich mich sehr gefreut habe und es war mega lecker!

Es war so ein schöner Tag bei Kähler Design, herzlichen Dank an Thorsten, Jesper und das gesamte Team! Wir kommen ganz sicher wieder zu Besuch ??

Und wenn Ihr jetzt Lust bekommen habt, bei Eurem nächsten Dänemark Urlaub mal einen Abstecher zu Kähler zu machen, schreibe ich Euch nachfolgend die Adresse – und alle anderen: natürlich könnt Ihr 24 Stunden, 7 Tage die Woche bei uns im Onlineshop Kähler shoppen 😉

Kähler Design Flagshipstore/Museum

Kählersbakken 5
4700 Naestved

 

Ich sende Euvch viele herzliche Grüße aus Copenhagen, Katja

PS. Auf Instagram könnt Ihr noch für ein paar Stunden meine Story anschauen und auch wo ich sonst noch überall zu besuch bin verfolgen! Ich freu mich auf Euch ?

 

 

 

interior, unterwegs

Die neue Greengate Kollektion Herbst/Winter 2016

An einem Tag wie aus dem Bilderbuch, bin ich gemeinsam mit Ralf am Meer entlang durch Klampenborg gefahren. Strahlend blauer Himmel, ein laues Lüftchen, Mitte zwanzig Grad und Blick übers Meer nach Schweden ?? was will man da noch mehr fragt sich vielleicht die ein oder andere von Euch! Aber ich hatte in diesem tollen Moment noch eine andere Erwartung an den Tag … Weiterlesen

interior, unterwegs

Messe Highlights

Die letzten Wochen war ich viel auf Messen unterwegs und habe für Euch einige schöne Stücke ausgesucht. Viele Neuheiten sind schon im Shop und darunter auch einige neue, tolle Marken, die im Flug mein Herz erobert haben! ♥ Heute gibt’s ein paar Messe-Schnapsschüsse für Euch. Also Tee gekocht, gemütlich gemacht und auf geht’s:

Als Trends kann man definitiv sagen:  „Es grünt so grün“ und zwar am besten in jedem Wohnraum! Fast auf jedem Messestand waren Grünpflanzen und Sukkelenten zu finden. Egal, ob auf Vasen, Tellern oder Kissen: Der Botanik Trend ist überall sichtbar und ich finde ihn richtig klasse! Kombiniert wird dieser Trend mit viel hellem Holz , Naturmaterialien und schwarz-weißen Akzenten. Weiterlesen

unterwegs

Frau Dr. Katja empfiehlt & Gewinner LØV Organic

Zum Jahresende war es nun mal an der Zeit etwas ganz anderes zu erleben oder besser gesagt, mal etwas richtig zu erleben. Mir fällt das im Alltag gar nicht so auf, meist sehe ich es erst, wenn ich die Zeit finde meine Fotobibliothek am MacBook  durchzuschauen.

Da erkenne ich dann, was im gelaufenen Jahr so alles los war und wo ich überall unterwegs gewesen bin! In letzter Zeit war schon echt eine Menge los und das Geliebtes Zuhause hat sich und wird sich weiter entwickeln.Wir haben im Mai den Shop neu gelauncht, waren dazu oft in Hamburg, auf  Messen in Copenhagen, Paris, München, Hamburg, Stockholm, haben eine große Markentour durch Dänemark gemacht und dann auch noch drei Wochen die USA  bereist, was mit seinen vielen Stationen zwar sehenswert, aber am Ende doch auch sehr anstrengend war. Mit all diesen Dingen im Gepäck habe ich mich richtig nach Ruhe gesehnt und mir zu Hause schon überlegt, wie es denn – und wie ich denn wäre, wenn ich mal mein Handy für zwei Wochen ausschalten würde!? Weiterlesen